Inhalt

Was ist Adipositas? Wie wird es behandelt?
Wie ist der Ablauf einer Operation?
Wer eignet sich für eine Adipositas-Operation?
Was sind die Risiken einer Adipositas-Operation?

Adipositas-Chirurgie ist eine allgemeine chirurgische Methode, die dem Patienten hilft, Gewicht zu verlieren, indem sie Veränderungen im Verdauungssystem vornimmt. Das Hauptziel bei Adipositas-Operationen, auch bariatrische Chirurgie genannt, ist es, dem Patienten das Abnehmen zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck werden üblicherweise zwei verschiedene Methoden in Betracht gezogen. Der erste ist für die Einschränkung des Magens. Dank einer Magenverkleinerung oder einer Schlauchmagenoperation (Sleeve-Gastrektomie) nimmt der Patient weniger Nahrung zu sich und verliert mit der Zeit an Übergewicht. Beim Magenbypass, einer anderen Methode der Adipositas-Operation, werden Änderungen am Dünndarm vorgenommen, dem Körperteil, der Kalorien und Nährstoffe aus Nahrungsmitteln und Getränken aufnimmt, damit der Patient Gewicht verlieren kann.

Obwohl es keine Alternative zur Adipositas-Operation gibt, ist eine andere Option, die für einige Patienten bevorzugt werden kann, ein Magenballon. Der Facharzt legt dem Patienten einen mit endoskopischen Eingriffen gefüllten Silikon-Magenballon auf. Magenballon mit einer Lebensdauer von 6 Monaten bis 1 Jahr bietet begrenzten Gewichtsverlust.

Eine Adipositas-Operation wird als wirksame Option in Fällen mit schweren Adipositas-Problemen bevorzugt, in denen eine auf Lebensstil ausgerichtete Ernährung, Bewegung und medikamentöse Therapie fehlschlagen. Andererseits bietet die bariatrische Chirurgie schwerwiegende Vorteile bei der Beseitigung schwerwiegender Gesundheitsprobleme wie Typ-2-Diabetes und Schlafapnoe im Zusammenhang mit Fettleibigkeit. In dieser Hinsicht ist es die effektivste und schnellste Behandlungsmethode nicht nur zur Gewichtsreduktion, sondern auch für die Gesundheit des Patienten im Allgemeinen.

Was ist Adipositas? Wie wird es behandelt?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Übergewicht und Fettleibigkeit als abnormale oder übermäßige Fettansammlung, die die Gesundheit schädigen kann. Nach Angaben der WHO;

  • Hat sich seit 1975 die Adipositaskrankheit weltweit fast verdreifacht.
  • Sind weltweit mehr als 1,9 Milliarden Erwachsene ab 18 Jahren übergewichtig. Mehr als 650 Millionen von ihnen sind fettleibig.
  • Waren im Jahr 2016 39 Prozent der Erwachsenen ab 18 Jahren übergewichtig und 13 Prozent waren fettleibig.
  • Wurden im Jahr 2019 38 Millionen Kinder unter 5 Jahren als übergewichtig oder fettleibig eingestuft.

Adipositas, die das menschliche Leben verkürzt, die Lebensqualität negativ beeinflusst und viele physische und psychische Gesundheitsprobleme mit sich bringt, ist eine Krankheit, die behandelt werden kann.

Mit richtigen Ernährungs– und Trainingsprogrammen kann der Patient normalerweise 10 Prozent seines Körpergewichts abnehmen. Wenn diese Programme jedoch unterbrochen werden, zeigt sich, dass viele Menschen wieder zunehmen.

Adipositas-Chirurgie ist die effektivste Methode zur dauerhaften Gewichtsabnahme. Es ist möglich, 50 bis 80 Prozent des Übergewichts durch eine Adipositas-Operation zu verlieren.

Wie ist der Ablauf einer Operation?

Vor einer Adipositas-Operation sollten verschiedene Tests durchgeführt werden, um festzustellen, ob der Patient für diese Operation geeignet ist. Zunächst wird der Patient einer äußerst umfassenden Check-up-Untersuchung unterzogen. Nach der Bewertung der Experten ist der Adipositas-Chirurg die Person, die die endgültige Entscheidung trifft. Mit seiner Zustimmung wird grünes Licht für die Operation gegeben.

Vorzugsweise sollte der Patient vor der Operation durch eine Diät etwas abnehmen. Dies ist wichtig, um Risiken während dem Operationsablauf zu reduzieren. Nach allen notwendigen Untersuchungen muss der Patient in der Nacht vor dem Operationstag nüchtern sein und es werden Blutverdünner verabreicht.

Adipositas-Operationen werden unter Vollnarkose und in der Regel laparoskopisch durchgeführt. Die Schlauchmagenoperation dauert etwa 1-1,5 Stunden. Obwohl dies je nach angewandter chirurgischer Methode unterschiedlich ist, kann der Patient spätestens am 4. Tag aus dem Krankenhaus entlassen werden, wenn die Gesundheitsbedingungen angemessen sind.

Wenn der Patient nach der Operation, die vom Arzt und Ernährungsberater vorgeschriebenen Ernährungs- und Lebensstilprogramme einhält, ist der Gewichtsverlust langfristig. Während das Fettleibigkeitsproblem von Patienten durch Gewichtsverlust beseitigt wird, ist es möglich, viele Gesundheitsprobleme zu lösen, die sich entsprechend entwickeln. In dieser Hinsicht sind Adipositas-Operationen, im Hinblick auf maximale Genesung bei minimalem Risiko und Schutz der allgemeinen Gesundheit, zur wichtigsten Alternative geworden.

Wer eignet sich für eine Adipositas-Operation?

Für die Adipositas-Chirurgie geeignete Patientenprofile sind wie folgt aufgeführt:

  • Patienten mit einem Body Mass Index (BMI) von 40 oder mehr, die krankhaft fettleibig oder stark fettleibig sind und eine Diät- und Bewegungstherapie versucht haben, aber keine Ergebnisse erzielt haben.
  • Personen mit einem BMI im Bereich von 35 bis 40 und Personen mit Erkrankungen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und Schlafapnoe.
  • Personen mit Diabetes und anderen Stoffwechselerkrankungen sowie Personen mit einem BMI zwischen 30 und 35 nach Entscheidung des Adipositas-Chirurgen.

Was sind die Risiken einer Adipositas-Operation?

Adipositas-Operationen bergen wie alle anderen komplexen Operationen verschiedene Risiken. Diese können als; Nebenwirkungen, die aufgrund einer Anästhesie auftreten können, Infektion, Blutung, Gefäßverschluss, Atemnot und Undichtigkeiten aufgeführt werden. Dank der laparoskopischen Methode der Adipositas-Operationen können Probleme wie Infektionen, Schmerzen, langfristige Heilungsprozesse und das Embolierisiko nach der Operation minimiert werden.

Es ist auch eine Tatsache, dass das Risiko von Fettleibigkeit und krankhafter Fettleibigkeit für Patienten, die nicht behandelt werden, trotz des Risikos einer Operation viel größer ist. Insbesondere krankhafte Fettleibigkeit ist eine gefährliche Krankheit, die das Leben des Patienten erheblich verkürzt, und die wissenschaftlich am besten nachgewiesene Behandlung ist die Adipositas-Operation.

Brauchen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns
Please accept our privacy policy first to start a conversation.
Tufan Ergenç Schlauchmagen Operation & Magenverkleinerung in der Türkei has 4.87 out of 5 stars 254 Reviews on ProvenExpert.com